• Felicitas Thomas

Warum dieser Blog?

Dass ich jemals einen Blog gestalten würde, hätte ich selbst nie gedacht…Ich habe eigentlich immer gedacht, dass schreiben nicht so mein Ding ist…Und überhaupt, mich der Öffentlichkeit zu präsentieren…


Naja nun habe ich mich dafür entschieden ein Solo-Unternehmen zu gründen...


Grundsätzlich stehen bei meiner Arbeit die Menschen im Mittelpunkt, die zu mir kommen und nicht ich. Das fand ich schon immer schön und faszinierend, Menschen Raum zu geben, zuzuhören, sie bei ihrem Entwicklungsprozess zu begleiten und hautnah mitzuerleben, wie sie stetig wachsen.


Doch aufgrund welcher Kriterien kommen Menschen zu mir, warum wurde ich ausgewählt?


MOVEMENT UNLIMITED-Blindfolded ist bisher keine anerkannte oder etablierte Methode wie z.B. EMDR in der Therapie, Thai Massage im Wellness, oder Zirkeltraining im Fitness. Wenn man das erste Mal darüber liest, scheint sie noch sehr ungreifbar…ja selbst für mich ist sie das bis heute manchmal noch, werden doch immer wieder neue Prozesse in Gang gesetzt, immer wieder neue Erfahrungen, Erkenntnisse…das Leben ist eben ein sich endlos entwickelnder Prozess.


Die Philosophie und die Methodik von MOVEMENT UNLIMITED, verbindet nicht nur Therapie, Körperarbeit und jeglichen künstlerischen Ausdruck miteinander, sondern spiegelt sich in seinem ganzheitlichen Ausdruck wieder, eben grenzenlos. Nie starr, sondern immer offen zur Veränderung, schließlich lernen wir unser ganzes Leben.


Ganzheitlich…nun kommen wir nämlich zum Kern des ganzen…Ganzheitlich ist heutzutage so eine Art Modewort geworden, vor allem in der Medizin. Körper und Psyche als zusammengehörig verstehen.


Das Ganze, alles im Blick haben und weiter noch sich selbst als Teil des Ganzen zu sehen und zu begreifen.


„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ (Aristoteles)


Ganzheitlichkeit beschreibt also eine Art Organismus, der durch den Zusammenschluss und die Interaktion vieler einzelner Teile entstehen kann. Ein komplexes, selbsterhaltendes, sich fortpflanzendes System wie ein Biosystem. Wobei ein Biosystem auch wieder nur ein Teilmodell des Ökosystems darstellt. Womit doch dann eigentlich das Ökosystem dem „Ganzen“ zugeordnet werden kann. Ökosysteme werden aus einem Lebensraum und den darin lebenden Organismen zusammen gebildet und haben drei wesentliche Eigenschaften:

Sie sind dynamisch, komplex und offen.


Offen bedeutet, dass sie nahtlos in andere Ökosysteme übergehen. Woraus dann wieder zu schließen wäre, dass auch ein Ökosystem wieder nur ein Teil eines Ganzen ist. Viele Ökosysteme bilden das Ökosystem „Erde“. Die Erde wiederum ist Teil einer Galaxie, gemeinsam mit mehreren Milliarden Sternen. Weitere unzählige Galaxien bilden das Universum…


Der Begriff „Universum“ beinhaltet die Bedeutung „alles“. Somit gibt es also außerhalb des Universums physisch gesehen keinen Raum, denn eine Grenze, hinter der sich etwas anderes befinden könnte, ist durch die Definition des Universums, des Weltalls logisch ausgeschlossen…Grenzenlos…


Grenzenlos bedeutet nicht gleich unendlich groß. Eine Kugeloberfläche zum Beispiel, sie ist unbegrenzt, aber trotzdem endlich. Ich könnte immer weiter geradeauslaufen, würde irgendwann zwar wieder an meinen Anfangspunkt zurückkehren, doch würde niemals an eine Grenze stoßen.


Das Weltall kann also endlich sein, muss es aber nicht. Die Unendlichkeit beweisen können wir nie, wir stoßen an unsere Grenzen der Beobachtbarkeit…


Da sind wir nun…


Ganzheitlichkeit als grenzenlose Endlichkeit oder eben doch unbegrenzte Unendlichkeit?


Nun aber zum eigentlichen Thema zurück…


Warum dieser Blog?


Weil eben all meine Gedanken, all mein Handeln, all mein Tun ein Stück meiner selbst widerspiegeln. Die Summe aller Teilchen und noch viel mehr…


Ich möchte als Wesen transparent sein, greifbar, authentisch.


Ich möchte Themen aus den verschiedensten Bereichen betrachten, aus allen erdenklichen Blickwinkeln…ohne in „Richtig“ und „Falsch“ einzuteilen. Für meine Werte einstehen und trotzdem versuchen, wertfrei zu bleiben, Raum für Inspiration und gegenseitigen Austausch schaffen…voneinander zu lernen.


Ich glaube an Diversität und an Vielseitigkeit. Ich glaube ganz tief daran, dass jedes Wesen etwas ganz Besonderes und Bedeutendes in unsere Gemeinschaft beträgt. In unseren Organismus, unser Ökosystem, unser Universum….In unsere Welt!

43 Ansichten1 Kommentar